Hosted Private Cloud: Markt- und Datenvolumen steigen bis 2019 rasant

Das Markt- und Datenvolumen von Hosted Private Clouds steigt exorbitant. Ein Trend, ausgelöst vom Wunsch nach Flexibilität und Skalierbarkeit.

Es ist keine große Überraschung: Cloud Computing befindet sich auch weiterhin auf dem Vormarsch. Zukünftig werden immer mehr Unternehmen ihre eigenen Rechenzentren mit Cloud-Lösungen kombinieren, um von erhöhter Flexibilität und mehr Sicherheit zu profitieren. Dieses Nachfragewachstum lässt den Umsatz von Cloud-Anbietern kontinuierlich ansteigen. Für die nächsten vier Jahre werden jährliche Wachstumsraten im unteren zweistelligen Bereich erwartet. Im Jahr 2019 soll sich das Marktvolumen für Hosted Private Clouds, also sichere, dedizierte und durch einen Provider betriebene Cloud-Infrastrukturen, dann weltweit auf 39 Milliarden US-Dollar belaufen.

Zu dieser Einschätzungen kommt das amerikanische Marktforschungsinstitut Technology Business Research, Inc. (TBR) in seinem Bericht „Hosted Private Cloud Market Forecast“. Und auch speziell in Deutschland zeichnet sich ein deutliches Wachstum ab: Laut dem weltweit agierenden Marktforschungsinstitut International Data Corporation (IDC) gaben deutsche Unternehmen im Jahr 2013 zusammen mehr als 700 Millionen Euro für private Cloud-Lösungen aus. IDC schätzt, dass sich die Ausgaben für Hosted Private Clouds in deutschen Unternehmen bis 2018 verzehnfachen werden. Gleichzeitig nimmt auch die Nutzung von Cloud-Technologien in den Unternehmen parallel zu den steigenden Investitionen zu. Bis zum Jahr 2019 soll sich der Datenverkehr in der Cloud weltweit mehr als vervierfachen. Laut einer aktuellen Cisco-Studie werden innerhalb der nächsten vier Jahre bis zu 8,6 Zettabyte Daten pro Jahr übermittelt – das sind 8,6 Milliarden Terabyte.

Flexibilität, Skalierbarkeit und Sicherheit garantiert

Durch die zunehmende Nutzung von Cloud-Technologien können vor allem Anbieter von Hosted Private Clouds ein solides Umsatzwachstum in diesem Bereich erwarten. Sie bieten den Unternehmen die Flexibilität und Skalierbarkeit einer öffentlichen, gesharten Cloud kombiniert mit der garantiert hohen Sicherheit einer privaten Cloud. Vom Sicherheitsaspekt der Cloud-Lösungen müssen die meisten Unternehmen jedoch erst überzeugt werden; derzeit unterschwellig gärende Sicherheitsbedenken hemmen eine weitere Verbreitung der Cloud-Technologie. Noch bis 2019 wird diese Skepsis gegenüber der Sicherheit einer Hosted Private Cloud auf dem Cloud-Markt zu spüren sein. Doch werden die notwendigen IT-Standards eingehalten und die Infrastruktur regelmäßig optimiert, sind überhöhte Sicherheitsbedenken unbegründet.

Viele Unternehmen können und wollen jedoch keine Komplettumstellung auf eine Cloud, egal ob privat oder öffentlich vollziehen. Gründe sich nicht nur hohe Sicherheitsstandards, sondern auch Performance-Kriterien und bestimmte technische Voraussetzungen. Genau hier sind die IT-Provider gefragt, eine hybride Infrastruktur zu bieten, auf Basis derer der Kunde die Transformation sukzessiv vorantreiben kann. Eine enge Abstimmung von Aktivitäten zur Optimierung der bestehenden Umgebung mit der Bereitstellung einer Private Cloud und der Nutzung von Public Clouds ist zwingend erforderlich. Die Unternehmen brauchen einen strategischen Partner mit Weitblick und der notwendigen technischen Kompetenz, um die notwendige Transformation zu managen.

Advertisements

Author: Andre Kiehne

Director Solution Sales, Microsoft Germany GmbH

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s